Andrea Baier im Interview über die Entwicklung der Idee von Eigenarbeit

Andrea Baier, die seit über 10 Jahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der anstiftung tätig ist, erzählt in dem Interview über die Entstehung des Hauses der Eigenarbeit, der Urbanen Gärten und der Offenen Werkstätten.

Ein spannender Beitrag, der einen Blick in die Vergangenheit wirft, die aktuelle Situation von alternativen gesellschaftlichen Projekten analysiert und die bestehenden und gewünschten Zukunftsperspektiven erläutert. Wie werden die gemeinschaftlichen Projekte gestaltet? Welche materiellen Ressourcen und gesellschaftliche Strukturen werden für ihre Weiterentwicklung und Verstetigung gebraucht? Was ist notwendig, um neues ökonomisches Denken und Handeln zu verwirklichen? Auf diese und weitere spannende Fragen finden sich Antworten in diesem Interview.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s